Die CDU Bunde unterstützt meine parteilose Kandidatur

Der Gemeindeverband der CDU Bunde freut sich, dass mit Stevie Evers ein unabhängiger Kandidat für das Bürgermeisteramt der Gemeinde Bunde gefunden wurde, der sehr gerne seitens der CDU Bunde unterstützt wird.

Herr Evers ist in Bunde aufgewachsen und nach wie vor familiär und freundschaftlich stark mit unserer Heimat verwurzelt. Des Weiteren besitzt er ein umfassendes Netzwerk zu zahlreichen Unternehmen und Verbänden in der Region.

Durch seine Vorstellung bei dem CDU-Vorstand haben sich große Schnittmengen mit unserer politischen Ausrichtung herausgestellt. Herr Evers möchte sich dafür starkmachen, dass es den Bürgern unserer Gemeinde an nichts fehlt, was u.a. die ärztliche Versorgung betrifft.

Auf dem Foto zu sehen sind Mitglieder des CDU-Vorstandes mit dem Bürgermeisterkandidaten. Von links nach rechts: Annemarie Tuitjer, Stefan Kröger, Stevie Evers, Ina Penon, Gerhard Janßen

Ein großes beiderseitiges Anliegen ist die Förderung der lokalen Wirtschaft, so dass unsere Gemeinde Bunde sowohl für bereits bestehende Unternehmen als auch potentielle Neuansiedler die erste Wahl ist. Dieser zukünftigen Gestaltung sollte kein Parteibuch oder eine politische Abhängigkeit im Wege stehen.

So begrüßen wir die erstmalige Chance auf einen politisch neutralen Bürgermeister in Bunde, welcher durch seine langjährige SPD Mitgliedschaft und der jetzigen Parteilosigkeit einerseits die Wählbarkeit bei den Bürgern und vor allem die konstruktive und transparente Zusammenarbeit mit allen Fraktionen des Rates in Einklang bringen kann.

Wir sind  davon überzeugt, in ihm einen idealen und vor allem unabhängigen Bürgermeisterkandidaten zu haben, der das richtige Gespür für die Bedürfnisse der Menschen und Unternehmen vor Ort mitbringt und in der Lage sein wird, seine Themen und Ziele für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gemeinde nach vorne zu bringen.

Wir freuen uns, wenn Herrn Evers durch unsere Unterstützung zukünftig die Verbindungen in die Landes- und Bundespolitik der beiden großen Volksparteien zur Verfügung stehen, wovon unserer Gemeinde und das Rheiderland enorm profitieren kann.